News

Gefiltert nach SP Bern Ost Filter zurücksetzen

Überbauung Burgernziel bald fertig - wie sieht der Strassenraum aus?

Aus dem Vorstand

Anpassungen am Strassenraum vor dem Gebäude

Die Überbauung Burgerziel (ehemaliges Tramdepotareal) ist bald fertig. Es stellt sich die Frage, wie der Strassenraum vor dem Haus aussehen wird: Der Platz ist knapp und die Umgestaltung der Thunstrasse (z.B. mit mehr Platz für den Veloverkehr) wurde aufgeschoben. Eine Einigung ist offenbar nicht in Sicht, so dass unser Quartier weiter mit der "Rennbahn" leben muss. Wichtig ist aber einmal der Vorplaltz vor der neuen Überbauung: Geplant ist gemäss Verkehrsplanung, dass der Bus 28 wieder dort hält und dass es eine verbesserte Veloführung gibt mit einer eigenen Spur. Trotzdem soll es noch ein bisschen Platz geben für Grün ... Wir sind gespannt! Die Quartierkommission Quav4 ist daran, die Details mit der Verkehrsplanung der Stadt Bern und dem Tiefbauamt auszuhandeln.

Helvetiaplatz: "Schmalspurprojekt" - aber immerhin

Aus dem Vorstand

Teilneugestaltung aufgegleist

Für die Neugestaltung des heute unansehnlichen Helvetiaplatzes gibt es ein sehr schönes Wettbewerbsresultat. Leider kann es wegen der leeren Kassen der Stadt nicht umgesetzt werden. Die Stadt plant nun offenbar eine "Schmalspurlösung": Die würde darin bestehen, dass nur der Teil zwischen Brunnen und historischem Museum mit minimalem Aufwand neu gestaltet wird (Bäumchen in Töpfen, Sitzgelegenheiten - ähnlich wie die Pop-Ups der vergangenen Jahre). Wir begrüssen das, denn sonst bleibt dieser Platzteil einfach Parkplatz. Die Gefahr ist aber natürlich da, dass das ein Dauerzustand wird. 

Tagesschule Wyssloch, Oberstufenschule Baumgarten sowie Schule Elfenau im Baubewilligungsverfahren

Aus dem Vorstand

Nachbarn wollen Tagesschule Wyssloch, Oberstufenschule Baumgarten sowie die Erneuerung der Schule Elfenau verhindern

Die Tagesschule Wyssloch - für die Stimmberechtigten der Stadt Bern am 13. Februar grossmehrheitlich einen Kredit gesprochen haben - wird von Nachbarn im Baubewilligungsverfahren bekämpft. Sie bringen alle möglichen und unmöglichen Einwände vor und verhindern damit, dass die Stadt Bern das grosse Defizit an Tagesschulplätzen in unsererm Quartier lindern kann. Schade und unverständlich - wie wir meinen.

Auch die Oberstufenschule Baumgarten an der Nussbaumstrasse (Kreditvorlage wurde am 15. Mai vom Volk gutgeheissen) wird von Nachbarn juristisch bekämpft. Diese Schule soll einen raschen Ersatz für den an sich im Wyssloch geplanten und ebenfalls von Nachbarn blockierten Neubau bieten. 

Dasselbe gilt leider für die Erneuerung den Ausbau der Schule Elfenau. Nachbarn beklagen sich über die Immissionen, die angeblich von der Schule ausgehen könnten. Fragwürdig, denn Schulen braucht es einfach. Not in my backyard ist für uns keine Haltung - vor allem wenn man/frau weiss, dass es überall zuwenig Schulraum gibt.

Zonenplan Egelsee schubladisiert

Aus dem Vorstand

die Schaffung von Schulraum geht vor ... (vgl. unsere Mitgliederversammlung vom 13. September!)

Der Gemeinderat hat die Änderung des Zonenplans im Bereich Egelsee sistiert, weil er die rasche Beschaffung von Schulraum im Vordergrund sieht. Der Zonenplan wäre nämlich - wie die SP Bern Ost in ihrer Einsprache stets gesagt hatte - für die Schulraumbeschaffung ungeeignet gewesen; denn bis das Schulhaus gegen breite Opposition im Quartier gebaut wäre, würden noch Jahre vergehen. Die Schulraumplanung in unserem Quartier ist Gegenstand einer Mitgliederversammlung vom 13. September.