Bericht aus der MV vom 22. August 2022: Nomination von Ueli Schmezer

Avatar of SP Bern Ost SP Bern Ost - 05. September 2022 - Aus dem Vorstand

aus unserer Medienmitteilung

Die SP Bern Ost hat beschlossen, den ehemaligen Kassensturz-Journalisten, Ueli Schmezer der Regional- und Kantonalpartei als Kandidaten für die Nationalratswahlen 2023 vorzuschlagen. Diese Nomination bildet die erste Runde von drei parteiinternen Nominationen. Die Stadtberner SP-Sektion freut sich auf die mögliche Zusammenarbeit im Wahlkampf. «Ich freue mich ausserordentlich über die Nomination meiner SP-Sektion. Ich hoffe, dass die zuständigen regionalen und kantonalen Gremien der SP diesen Vorschlag aufnehmen und mich auf die Liste für die Wahlen im Herbst 2023 setzen werden», sagt Ueli Schmezer. Schmezer arbeitete 37 Jahre lang beim SRF. In diversen Formate in den Bereichen Sporthintergrund, Musik, Kultur, Talk, Diskussion, Livereportage, Unterhaltung sowie Konsum. Zuletzt 25 Jahre beim «Kassensturz», wo er sich für die Rechte der Konsumentinnen und Konsumenten einsetze. Heute ist er selbstständig erwerbstätig als Medientrainer, Auftrittscoach und Moderator und zudem als Mani-Matter-Interpret und Familienmusiker unterwegs. Für Schmezer war seit langem klar, dass sich die Frage nach einem politischen Engagement irgendwann stellen würde. In seiner Tätigkeit als Journalist – insbesondere als Kassenstürzer – hat sich unzählige Male gezeigt, dass beispielsweise ein Missstand nur mit einer gesetzlichen Regelung behoben werden kann. Gerne würde er seine Erfahrung mit vielen Themen, die für die Bevölkerung der Schweiz von Bedeutung sind, in die politische Ebene einbringen. Profitieren könnte er dabei von der Tatsache, dass Journalismus und Politik in gewisser Weise verwandte Tätigkeiten sind: «In beiden geht es darum, sich Dossiers zu erarbeiten und die richtigen Fragen zu stellen.»

«Unser Ziel ist es, mit Top-Kandidaturen unsere vier Sitze im Nationalrat zu halten, bzw. sogar einen Sitz dazuzugewinnen. Kandidaturen wie Ueli Schmezer mit nationaler Ausstrahlung bringen dabei ganz neue Netzwerke mit. Zudem passt Ueli Schmezer als Konsumentenschützerperfekt zur SP.», so Barbara Keller, Co-Präsidentin der SP Bern Ost.

Neuer Kommentar

0 Kommentare